Ernährung bei chronischem Schmerz kann in der Schmerztherapie helfen

  • akuter Schmerz hat eine lebenswichtige Funktion
  • diese biologische Warnfunktion verliert sich bei Erkrankungen mit langanhaltenden Schmerzen …
  • … und so entwickeln sich chronische Schmerzen

Chronische Übersäuerung schmerzt

Fest steht, dies belegen Untersuchungen, dass Säure zu Schmerzen führt. In einem Versuch unter japanischen Studenten wurden Lösungen unterschiedlichen pH-Wertes unter die Haut gespritzt und anschließend die daraus resultierenden Schmerzen anhand einer Skala beurteilt. Bereits bei einem pH von 5,5 wurden die Schmerzen mit der höchsten Schmerzempfindung beurteilt.

Den Säureüberschuss neutralisieren

Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes erscheint es somit sinnvoll, bei chronischen Schmerzen eine chronisch latente Azidose zu vermuten und diese mit einer geeigneten Ernährung zu regulieren.

 

Im Kurs „Ernährung bei chronischen Schmerzen ⌦“ erfahren sie, was Sie mit Ihrer Ernährung gegen Schmerzen tun können!